Paranormale Erscheinungen, Geister sowie Gestalten aus anderen Dimension

Grundannahme für paranormale Erscheinungen sowie das Erscheinen von Geistern ist die Trennung von Körper und Geist der Menschen aber auch der Tieren. Nach dem Tod zerfällt zwar der Körper wieder zu Staub, doch die Seele (bzw. die Energie der Seele) bleibt bestehen und macht sich auf den Weg ins Jenseits oder je nach Ansicht / Glaube in eine andere Dimension oder eine Parallelwelt.
Kommt der Tod allerdings überraschend, oder findet die Seele eines Verstorbenen, aus welchen Gründen auch immer, nicht den Weg ins Jenseits oder in eine andere Dimension, dann können paranormale Erscheinungen sowie Erscheinungen von Geistern auftreten. Manchmal sind es aber auch nur Restenergien, die Personen mit einer vormals starken Präsenz an manchen Orten hinterlassen haben.

Werbung

Paranormale Erscheinungen, Geister

Gründe warum Seelen nicht den Weg ins Jenseits bzw. andere Dimensionen finden sind zum Beispiel:

Der Tod kam überraschend und die Seele weiß nicht, dass der Körper tot ist. Oder die Seele hat noch etwas Dringendes zu erledigen, bevor sie den Weg in eine andere Welt antreten kann.
Eine Person kam durch Gewalt oder andere nicht natürliche Umstände ums Leben. In diesen Fällen herrschen an den Tatorten oft negative Energien, die vor allem von sensiblen Menschen wahrgenommen werden. Die Energien können sehr stark sein und mitunter manifestieren sich die Seelen der Verstorbenen in verschiedenen Formen oder auch durch Ereignisse.
Wenn Seelen nicht zur Ruhe kommen, treten unerklärbare Phänomene auf und mitunter erscheinen auch Geister in verschiedensten Gestalten (mitunter wirken sie durchsichtig).
Es gibt keine Beweise für die Existenz von Geistern, Spuk und anderen paranormalen Phänomenen, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, dennoch glauben weltweit und seit ewigen Zeiten Menschen an Geister und Wesen aus anderen Dimensionen(Jenseits, Parallelwelten)

Werbung

Artikel

Herzschlag der Erde

Als Herzschlag der Erde wird vielfach die so genannte...

Leben mit dem Mond

Leben mit dem Mond, Leben im Rhythmus des Mondes bzw. die...

Mondphasen Tierkreiszeichen

Während seiner Umkreisung der Erde (etwa 28 Tage) können...

Rauhnächte

In der Vergangenheit war die Bedeutung von Rauhnächte...

Voodoo

Keine Angst vor Voodoo! In der Weltanschauung des Voodoos...

Blume des Lebens

Blume des Lebens wird auch manchmal Ewige Blume genannt...

Spiritualität und Liebe

Liebe, Spiritualität und Sexualität sind eine wunderbare...

Kerzen

Das Entzünden einer Kerze erzeugt unter anderen eine...

Räucherwerk

Die Anwendung von Räucherwerk gehört zu den ältesten...

Steinwasser

Die Steinheilkunde beinhaltet zahlreiche Anwendungen, die...

Paranormale Erscheinungen, Geister

Die so genannte rationale Wissenschaft belächelt mitunter die Existenz von Geistern und paranormale Phänomenen und forscht daher nach erklärbaren Ursachen. Und manchmal werden durchaus reale physikalische Ursachen für einige Phänomene festgestellt. Oft kann die Wissenschaft gleichwohl keine messbaren Gründe für paranormale Ereignisse finden. Manche Wissenschaftler gehen sogar soweit, dass sie behaupten, Spuk oder andere paranormale Phänomene entstehen alleine im Bewusstsein des Menschen. Wieso dann häufig gleich mehrere voneinander unabhängige Personen Geister, Spuk oder sonstiges Unerklärbares wahrnehmen und das oft zu unterschiedlichen Zeiten und sogar über Jahrzehnte, das ist nicht plausibel zu erklären. Es wird dann jedoch gesagt, die Erwartungen an bestimmten Orten, an denen man Geister oder Spukphänomene wahrscheinlich erleben kann, das würde die Wahrnehmung beeinflussen, und erst dadurch würden Spuk und andere unerklärbare Phänomene entstehen. Ebenso spielt der Glaube eine wichtige Rolle.

Abgesehen aller Bedenken ist der Glaube an Geister uralt und sowohl in den verschiedensten Kulturen sowie weltweit zu finden. Ebenso ist die Achtung vor Verstorben meist sehr hoch. Für viele Menschen der unterschiedlichsten Kulturen ist der Respekt vor den Toten groß, damit die Seelen in Ruhe und Frieden weiterexistieren können. Der Umgang mit dem Tod und den Verstorbenen ist allerdings sehr unterschiedlich. Verstorbene werden verbrannt, beerdigt, aufgebarrt oder auch mumifiziert. Aber auch das Gedenken an Verstorbene nimmt die verschiedenste Gestalt an. Manche gedenken im Stillen ihrer Verstorbenen. Andere feiern große Feste wie zum Beispiel in Mexiko. Am Tag der Toten (Día de Muertos) in Mexiko wird farbenfroh und mit Freude an die Verstorbenen gedacht. Es gibt Festumzüge und Partys und Altäre werden aufgebaut, auf denen Gaben wie Speisen und Getränke paltziert werden. Grabgaben gibt es zudem weltweit . Die Toten sollen auf ihrem Weg in eine andere Welt nicht hungern oder dursten müssen. Auch Waffen und Geld gab es als Grabgaben.

Je nach Weltanschauung werden die Geister / Seelen Verstorbener auch auf die verschiedensten Weisen zu Hilfe gerufen. Denn nach diesen bestimmten Ansichten gibt es verschiedene Möglichkeiten mit den Seelen Verstorbener in Kontakt zu treten. Selbst der weltbekannte Erfinder Thomas Alva Edison soll an einem Geisterradio geforscht haben, um Kontakt mit verstorbenen Seelen aufnehmen zu können.

Heute gibt es zahlreiche elektrische Geräte mit denen man Stimmen von Geistern für das menschliche Ohr hörbar machen kann, da diese auf anderen Frequenzen liegen. Es gibt überdies auch Medien (Medium) , die sich mit Seelen Verstorbener in Verbindungen setzen können. Zweifel allerdings gibt es bei nahezu all diesen Methoden der Kontaktaufnahme mit dem Jenseits oder der Parallelwelt. Jedem ist es selbst überlassen, was er darüber denkt. Eines sollte jedoch Jeder beachten!!! Niemand sollte so zum Spaß irgendwelche Verstorbenen oder Geister anrufen bzw. versuchen mit ihnen in Kontakt zu treten. Mit der Kontaktaufnahme werden häufig Portale zu einer anderen Dimension (Parallelwelt)geöffnet, durch die auch unerwünschte Geister oder Wesen treten können. Geister und Wesen können schließlich gut und böse sein. Überlassen sie dies den Profis, die wissen, was zu tun ist, wenn unerwünschte Phänomene auftreten und vergessen das Portal auch nicht wieder zu schließen.

Nebenbei möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass es je nach Weltanschauung neben Geistern (ruhelose Seelen Verstorbener) auch Geistwesen, Dämonen und andere nicht erklärbare Erscheinungen geben soll.

Naturgeister sind Geistwesen und kommen nahezu in allen Kulturen vor. Sie können sowohl gut und böse sein. (Elfen, Feen, Trolle) Entsprechend der vier Elemente gibt es Erdgeister, Wassergeister, Luftgeister und Feuergeister. Man soll sie durch kleine Gaben positiv stimmen können.

Poltergeister machen sich häufig durch Klopfgeräusche bemerkbar. Sie machen den Menschen das Leben häufig schwer.

Schattenfiguren (Schattengestalten) sind ein weitverbreitetes Phänomen, die häufig als optische Täuschung oder falsche Wahrnehmung abgetan werden. Manch andere hingegen sehen in Schattengestalten Kreaturen aus einer anderen Welt (Dimension), die dem menschlichen Körpern ähneln aber irgendwie auch fließend aussehen und mitunter leuchtende Augen haben. Ihre Energie ist meist negativ und zudem sollen sie in der Lage Energie abzusaugen. Sie sollen äußerst schnell sein, und daher nimmt man sie meist nur im Augenwinkel war. Es gibt verschiedene Arten von Schattenwesen, die meist als schwarze Masse auftreten und an den verschiedensten Orten auftauchen. Man sollte nicht mit ihnen versuchen in Kontakt zu treten.

Dämonen sind Geistwesen, die Böses über die Menschen bringen. Sie gibt es vielen Kulturen und Glaubensrichtungen. Sie gelten gleichgültig ihrer Bezeichnung immer als böse oder wollen Schlechtes. Ihre Namen hingegen sind unterschiedlich.

Engel hingegen sind positive Geistwesen, die dem Menschen in den meisten Fällen gut gesonnen sind. Engel haben zudem seit ewigen Zeiten und vielen Glaubensrichtungen eine Bedeutung. In der Vergangenheit galten sie oft als Überbringer von Gottesbotschaften. Heute sieht man Engel eher als Schutzengel, die über Menschen wachen. Engel erscheinen in verschiedenen Gestalten. Oft in einem hellen Licht und mit Flügeln. Doch egal wo und wann sie auftauchen, sie versprühen eine angenehme Atmosphäre, so das Menschen keine Angst verspüren. („Fürchte dich nicht“, ist wohl einer der bekanntesten Sätze, die ein Engel gesprochen haben soll)

Weitere bekannte Erscheinungen, für die es jedoch immer noch keine Beweise gibt:

  • Bigfoot, eine riesige menschenähnliche Gestalt mit Fell oder behaarte Gestalt, die in Wäldern leben soll.
  • Vampire, der wohl bekannteste Vampire ist der blutsaugende Dracula.
  • Inkubus, männlicher Dämon, der sich schlafenden Frauen nähert. (kann böse und gut sein)
  • Succubus, weiblicher Dämon von meist schöner Gestalt (kann diese wohl auch wechseln) sucht nachts Männer heim und saugt die Seelen aus. (kann böse und gut sein)
  • Gestaltwandler (Formwandler/ Shapelshifter), können die Gestalt oder Form ändern.

In unserer aufgeklärten Gesellschaft wird der Glaube an Geister und Wesen aus anderen Dimensionen immer noch verschwiegen, da man schnell einen Stempel verpasst bekommt. Was nicht mit wissenschaftlichen Messgeräten oder Analysen zu beweisen ist, das gibt es halt nicht, auch wenn Erscheinungen häufig Spuren hinterlassen. Denke wie du willst, aber versuche nicht in irgendeiner Weise mit der anderen Dimensionen Kontakt aufzunehmen, denn du weißt nie, was dich erwartet.

Schaue doch mal weiter, vielleicht interessieren dich auch folgende Themen: Wirkung der Farben, Entscheidungshelfer Horoskop, Was ist Glück ? , Die Stille